Download des aktuellen Infoblattes

Das Info-Blatt des  Filmklub
Dortmund e.V. (Download)

Zum Internetprogramm des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren
Bundesverband
Deutscher Film-Autoren

 

 

Informationen aus dem Jahr 2009

 

 


Infos zum Bundesfilmfestival REISEFILM


Infos zum BDFA-Homepage-Award

Diese Webseiten wurden mit der
Silbermedaille 2008 erneut
ausgezeichnet.
Mehr...
 

 

 

 

 

 

 

Für ganz Eilige: Direkter Sprung zu folgenden Informationen:
Klubausflug     UNICA     Filmtag     Themenwettbewerb 2009
Alle Informationen aus 2008       Alle Informationen aus 2007      Alle Informationen aus 2006
Alle Informationen aus 2005    Alle Informationen aus 2004    Sitemap      Lob und Kritik

 

 

Weihnachtsgruß

18. Dezember 2009

Der gesamte Vorstand des Filmklub Dortmund e.V. wünscht allen Mitgliedern und Filmfreunden eine gesegnete Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches und friedvolles Jahr 2010. Wir freuen uns auf die neuen Filme, Begegnungen und Festivals.


Zum Programm des Filmklubs im 1. Quartal 2010...


Termine für Filmer 2010...

Nächstes Landesfilmfestival in Paderborn

17. Dezember 2009

Aus einer Presseinformation des Paderborner Film-Club e.V.:

Liebe Filmfreunde,

nach langem Suchen haben wir endlich einen Saal für unser Landesfilmfestival in Paderborn gefunden. Nachdem die Bielefelder Filmfreunde den Frühjahrswettbewerb abgesagt hatten, waren wir vom Paderborner Filmclub sofort bereit, das Landesfilmfestival in Paderborn auszurichten. Deshalb freuen wir uns, daß es nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Suche nach einem geeigneten Raum doch noch geklappt hat. Wir veranstalten das LFF im Westfalenhof in der Nähe des Domes. Damit sich alle rechtzeitig darauf einstellen können, sei gesagt, daß der

Filmmelde- und Einsendeschluß der 15. Februar 2010 ist.

Das Landesfilmfestival der Region Westfalen findet dann fast 3 Wochen später, also am

6. und 7. März 2010 statt.

Der Zeitraum ist auch abhängig von der Anzahl der Filmmeldungen. Soviel zunächst als Vorinformation. Weitere Infos folgen mit der offiziellen Einladung, die bis spätestens Mitte Januar 2010 an alle Clubs dieser Region verschickt wird. Im Namen des Paderborner Filmclubs wünsche ich allen frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Hans Kurt Linnenweber
Paderborner Film-Club e.V.
1. Vorsitzender

Zum Internet-Programm des Paderborner Film-Club...

Drei-Minuten-Cup mit hochwertigen Beiträgen:
Unterhaltsam, kurzweilig, lehrreich

8. Dezember 2009

Das Ergebnis des 16. Drei-Minuten-Cup spiegelt die hohe Qualität der Beiträge wieder: Für die insgesamt 12 Filme vergab die Jury vier dritte Preise, fünf zweite Preise und drei erste Preise.

Allesamt wohlverdiente Auszeichnungen für Werke, die die zahlreichen Mitglieder und Gäste im vollen Klublokal des Filmklub Dortmund im Restaurant "Schwerter Wald" bestens unterhielten.

Mehr Informationen, Kurzbericht, Fotos, Ergebnisse...

Die Zukunft von MacroSystem und "Casablanca"

2. Dezember 2009

Aus einer Presse-Info der Loewe AG:

Loewe wird Mehrheit an Multimedia-Unternehmen erwerben

Mit der MacroSystem Digital Video AG stärkt Loewe die Kompetenz im Bereich multimedialer Vernetzung

Mehrheitsbeteiligung von mindestens 75 %

Entwicklungszusammenarbeit im Software-Bereich

Kronach. – Die Loewe AG, Kronach, beabsichtigt, bei der MacroSystem Digital Video AG, Wetter (Ruhr), eine Mehrheitsbeteiligung von mindestens 75 % der Aktien zu übernehmen. Der Kaufpreis für die in Planinsolvenz in Eigenverwaltung befindlichen Gesellschaft liegt im niedrigen einstelligen Millionenbereich.

Das 1991 gegründete Unternehmen produziert und vertreibt hochwertige Produkte im Bereich der Video- und Schnitttechnik sowie im Bereich Home Entertainment. Es beschäftigt zur Zeit 43 Mitarbeiter und ist neben dem deutschen Markt auch international tätig. Der Umsatz der Gesellschaft lag 2008 bei rund 5 Mio. Euro. Die Hälfte der Mitarbeiter sind Hard- und Software-Ingenieure. Sie entwickeln Produkte mit dem Ziel, unterschiedliche digitale Anwendungen der Consumer Electronics in einem multimedialen Gerät zu verschmelzen – vom Fernseh- und Radioempfang bis hin zu Film-, Foto- und Videoarchiv sowie dem Surfen im Internet. Hier hat das Unternehmen in den letzten Jahren wesentliche Stärken aufgebaut.

Für Loewe wird die MacroSystem Digital Video AG in Zukunft vor allem Auftragsentwicklungen im Softwarebereich übernehmen. Aber auch das eigene Geschäft wird nahtlos weitergeführt werden. „Wir erwarten uns dadurch eine wesentliche Stärkung unserer Entwicklungskompetenz vor allem im Blick auf die multimediale Vernetzung der Loewe Home Entertainment Systeme. Damit baut Loewe seine Position als bedeutende Premiummarke für Home Entertainment Systeme in Europa weiter konsequent aus.“, kommentiert Loewe Vorstandsvorsitzender Frieder C. Löhrer den Einstieg bei der MacroSystem Digital Video AG. MacroSystem hat in den letzten Jahren systematisch das Geschäftsfeld Home Entertainment mit innovativen Produktlösungen insbesondere bei Blu-ray/Festplatten-Recordern für digitales Fernsehen aufgebaut. Daraus ergibt sich für Loewe die große Chance, dieses Know-how zu nutzen und darauf aufzubauen. Das gilt insbesondere für sehr leistungsstarke und individualisierbare elektronische Programmführer, aber auch für die einfache Bearbeitung und Archivierung von Video-, Audio- und Bilddateien. Zudem liefert die Plattform die optimale Basis, um das zukünftige Verschmelzen von Internet- und Fernsehanwendungen weiter voranzutreiben.

Volles Haus beim Seminar "Filmschnitt"

24. November 2009


Volles Haus: Das Klublokal des Filmklub Dortmund
im Restaurant "Schwerter Wald"

Für den 24.11.2009  hatte der Filmklub Dortmund eingeladen zu einem Seminar und Workshop von und mit Erik Jäger. Die Agenda war ebenso einfach wie provokativ: "Filme schneiden lernen in zwei Stunden". Aber er zeigte tatsächlich an nur einem Abend, wie man die Aufnahmen von der Kamera in den PC lädt und vermittelte die Grundlagen des Filmschnitts. Danach ging es an eine erste Musikuntermalung und der Film wurde mit einem Titel versehen. Das Seminar endete mit den technischen Möglichkeiten eines Kommentars und dem Ausspielen des fertigen Films auf eine DVD.

Bereits mehrfach hat Erik Jäger in Seminaren und Workshops unter Beweis gestellt, dass die Grundlagen und erste Ergebnisse beim Filmschnitt nicht so schwer sind. Natürlich kann eine aufwändige Nachbearbeitung sehr zeitintensiv werden. Jeder Seminarteilnehmer kann aber für sich entscheiden, wie tief er sich mit dem Thema beschäftigen möchte. Auch das gehört für Jäger zum Seminar: Er zeigte den Weg auf, wie und wo man sich ohne großen finanziellen Aufwand weiter informieren kann, um in diesem Hobby fit zu werden. Durch regelmäßige Besuche der Klubabende des Filmklub Dortmund. Beim nächsten Seminar von Jäger geht es um Datensicherheit unter dem Titel "Hilfe! Mein Film ist weg!" am 30.03.2010 und im 2. Quartal folgt ein Workshop "Filmschnitt für Fortgeschrittene".


In voller Aktion: Erik Jäger beim Vortrag

"Windmühlencup" nach Dortmund geholt:
Michael Preis auf Rang 1

22. November 2009

Der internationale Filmwettbewerb "Windmühlencup" ist eine Traditionsveranstaltung am Niederrhein. Durchgeführt vom Filmclub Dinslaken und unterstützt von der Volkshochschule, findet jährlich dieses auch außerhalb Deutschlands bekannte Festival statt. In diesem Jahr hatte es das Auswahlgremium besonders schwer, lagen doch so viele Filmmeldungen vor wie noch nie.

Für die Mitglieder des Filmklub Dortmund ist dieses Festival nicht unbekannt. Fast in jedem Jahr nehmen auch die Dortmunder Filmer mit Werken teil und haben bereits beachtliche Erfolge erzielt, so auch im Jahre 2005, als Erik Jäger mit seinem Film "Vom Leben in der Steppe" auf Rang 1 landete und den Windmühlencup nach Dortmund holte.

In diesem Jahr gelang es Michael Preis, mit seinem Werk "Mutter Ganges" ganz oben platziert zu werden. Die Jury lobte diese Arbeit besonders und votierte eindeutig: Rang 1.

Herzlichen Glückwunsch! Den 1. Preis gibt es auf dem Dinslakener Festival immer nur einmal und bei dieser starken internationalen Konkurrenz ist eigentlich eine Nominierung für den Endlauf schon eine große Auszeichnung. Die Plätze 2 und 3 gingen übrigens nach Österreich.

Mehr Informationen auf Webseite des Veranstalters...

10 Festivalbeiträge aus Dortmund:
Herbst-Landesfilmfestival NRW der BDFA-Region Westfalen.
Tolle Erfolge: 3 x 1. Preis, 2 x 2. Preis !

08. November 2009

Vom 7. bis 8. November 2009 fand das Landesfilmfestival der BDFA NRW e.V. Region Westfalen in Bad Lippspringe statt. Austragungsort des Landesfilmfestivals war das Odins Filmtheater.

Die Dortmunder Filmer waren mit 10 Beiträgen dabei und konnten folgende Ergebnisse erzielen:


Peter Hässicke, Havixbeck:
"Vertells an't Water"
1. Preis und Weitermeldung zum Bundesfilmfestival LOKALFILM
"Aus zwei mach eins"
2. Preis und Weitermeldung zum Bundesfilmfestival REPORTAGE und
Sonderpreis für den Film mit dem höchsten Unterhaltungswert

Tilla Heine, Lünen:
"Jongleurwelt"
TU

Klaus Kramer, Gevelsberg:
"Am trägen alten Fluß"
2. Preis  und Weitermeldung zum Bundesfilmfestival REISEFILM
"Wie der Pfirsich in die Kiste kam"
1. Preis  und Weitermeldung zum Bundesfilmfestival REPORTAGE
und Sonderpreis für die beste Montage

Volker Krieger, Dortmund:
"Chatbots"
3. Preis und Weitermeldung zum Bundesfilmfestival FANTEX
"Glatzen"
TU

Günter Liedmann, Soest:
"Zwei verrückte Typen suchen den Balken in der Luft"
TU
"S 04"
3. Preis

Manfred Riep, Dortmund:
"Nautische Pixel filmisch ordnen"
1. Preis  und Weitermeldung zum Bundesfilmfestival REPORTAGE

Herzlichen Glückwunsch an alle Autoren für diese Erfolge !
 

Mehr Informationen und Anfahrt auf der Webseite des BDFA Westfalen...

10 von 24 Festivalbeiträgen aus Dortmund:
Herbst-Landesfilmfestival NRW der BDFA-Region Westfalen.
Die Filme und die Jury.

04. November 2009

Liebe Filmfreunde

vom 07. bis 08. November 2009 findet das Landesfilmfestival der BDFA NRW e.V. Region Westfalen in Bad Lippspringe statt. Wir, das Ausrichterteam, hoffen, dass wir richtige Kinoatmosphäre bieten können, denn der Austragungsort des Landesfilmfestivals ist das Odins Filmtheater in Bad Lippspringe. Beginn: voraussichtlich 09.30 Uhr

Ausrichtungsort:  Odins Filmtheater, Arminuspark, 33175 Bad Lippspringe
Veranstalter: Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA)
Ausrichter: Amateur- Film und Videoclub Bad Lippspringe

Viele Grüße aus Bad Lippspringe
Manfred Friedrich

Clubanschrift:
AFVC-Bad Lippspringe
Mühlenheide 32
33106 Paderborn
Telefon 05254 67194
e-mail: manfredfriedrich@web.de

Die Jury:
Klaus Krafft, Jülich (Juryleiter)
Margitta Guldin, Düsseldorf
Helmuth Raatschen, Erftstadt
AntoniSkorniewski, Bergisch Gladbach
Ulrich Schulte, Lippstadt
Herbert Kania, Paderborn

Die Filme:

Mehr Informationen und Anfahrt auf der Webseite des BDFA Westfalen...

Trauer um Hans Sondermann

27. Oktober 2009

Liebe Filmfreunde,

wir alle im Filmklub Dortmund sind betroffen von der Nachricht, dass unser lieber Filmfreund Hans Sondermann am 27. Oktober 2009 verstorben ist. Jeder, der uns als Klub kennenlernte, kannte auch ihn, den Mann, der bescheiden im Hintergrund saß und sich an dem, was der Verein und seine Filmfreunde auf die Beine stellten, erfreute.

Als ich ihn in jungen Jahren kennenlernte, merkte ich schnell, dass da ein Mann war, der zwar nicht viel sagte aber mir oftmals wichtige Hinweise mit den Augen gab. Wenn sie nach oben blickten, wusste ich, dass da etwas nicht richtig war und seine Zustimmung erkannt ich, wenn er für einen Moment die Augen schloß und dabei etwas lächelte. Hans Sondermann galt gerade in den letzten Jahren als die gute Seele des Filmklubs. In 40 Jahren verpasste er kaum einen Vereinsabend. Auch dann nicht, als für ihn das Laufen nicht mehr so einfach war und er auf die Kraft und Hilfe seiner lieben Frau angewiesen vertrauen konnte.

Erst am 14. April 2009 feierte er seinen 80. Geburtstag und in der letzten Ausgabe unserer Verbandszeitschrift "film&video" hob Manfred Riep, als Schreiber der Glückwunschzeilen, die Besonderheiten von Hans Sondermann hervor. Wir alle konnten es lesen. Diese Zeilen, die Manfred Riep schrieb und die Bilder, die sich jeder von Hans Sondermann machte, werden in unseren Herzen bleiben. Er hinterlässt eine Frau, die mehr als 50 Jahre mit ihm zusammen das gemeinsame Leben gestaltete.

Hans Sondermann wird uns fehlen. Stellvertretend für alle Mitglieder unseres Klubs spreche ich unserer lieben Gisela Sondermann und den Anverwandten unser aufrichtiges Beileid aus.

Klaus Werner Voß
Filmklub Dortmund
1. Vorsitzender

Die Filme und die Jury des Dortmunder Filmtages 2009
mit allen Ergebnissen, ein Bericht und Fotos

15. Oktober 2009

Lesen Sie mehr:

Infos zum Dortmunder Filmtag...

Alle Filme, alle Ergebnisse und die Jury...

Kurzer Bericht

Ausgewählte Fotos

12 Filme schaffen Sprung zur Landesfilmfestival-Qualifikation

22. September 2009

In jedem Jahr stehen zwei Landesfilmfestivals in der Region Westfalen des BDFA an. Dieser Wettbewerb der zweiten Ebene erfordert eine Qualifikation, die durch einen offenen Wettbewerb, einen Klubwettbewerb oder über ein Auswahlgremium erreicht werden kann.

7 Mitglieder des Filmklub Dortmund haben mit insgesamt 12 Beiträgen diesen Sprung geschafft und wurden am 18. August sowie am 22. September nominiert:

Peter Hässicke, Havixbeck:
1. "Vertells an't Water"
2. "Aus zwei mach eins"


Tilla Heine, Lünen:
1. "Jongleurwelt"
2. "Ein Ferientag in Arambol"


Klaus Kramer, Gevelsberg:

1. "Am trägen alten Fluß"
2. "Wie der Pfirsich in die Kiste kam"

Volker Krieger, Dortmund:
1. "Chatbots"
2. "Glatzen"

Günter Liedmann, Soest:
1. "Zwei verrückte Typen suchen den Balken in der Luft"
2. "S 04"


Michael Preis, Dortmund:
"Son de la Habana"


Manfred Riep, Dortmund:
"Nautische Pixel filmisch ordnen"

Die Entscheidung, welche ihrer nominierten Werke beim nächsten Landesfilmfestival vom 7. bis zum 8. November in Bad Lippspringe  zu sehen sein werden, treffen die Autoren durch eine rechtzeitige Einsendung bis zum 7. Oktober 2009 an den Veranstalter.


Mehr Informationen zum Landesfilmfestival und Anfahrt...

Einladung zum Landesfilmfestival als PDF-Datei...

Klubausflug nach Berlin

22. September 2009

Der diesjährige Klubausflug wird die Mitglieder des Filmklub Dortmund nach Berlin führen. Vom 31.10. bis 01.11.2009 wird die Hauptstadt erkundet, zunächst zu Fuß quer durch die Innenstadt (natürlich mit vielen filmischen Motiven), dann mit der Stadtrundfahrt. Als Hotel konnte ein zentral am Kurfürstendamm gelegenes Haus gefunden werden. Der Komplettpreis beträgt 86,- Euro pro Teilnehmer (im DZ). Über 25 Anmeldungen sind bereits eingegangen. Bitte wenden Sie sich dringend mit Ihrem Buchungswunsch an Klaus Werner Voß (Kontaktdaten)!
 


Download des Filmtag-Plakates als PDF-Datei

(auch zum Weitermailen an andere Filmfreunde)

31. August 2009

Download des Plakates als PDF-Datei

Download des Plakates als PDF-Datei

Merken sie sich diesen Termin
in ihrem Kalender vor:

Samstag, 10. Oktober 2009 in Dortmund !

Freuen Sie sich auf die 20 besten und
interessantesten Filme von Autoren aus NRW
aus der Wettbewerbssaison 2008/2009.

Und freuen Sie sich auf die Jurywertung durch
Dr. Gert Richter, Verl
Anke Stoverock, Köln
Bernd Mai, Dortmund
Isabel Dziewiatka, Köln
Nicole Palm, Pulheim-Geyen
Stefan Lenzen, Niederkrüchten

Wir freuen uns auf ihren Besuch.
Herzlich willkommen in Dortmund.


Mehr Informationen und Anfahrt...
 

 

 

 

 

 

Welt-Filmfestspiele UNICA mit Dortmunder Beitrag

 

 

24. August 2009

 

 

Am Samstag, dem 5. September 2009, beginnt im polnischen Gdansk, dem früheren Danzig, die „Unica“, das Weltfestival des nichtkommerziellen Films; es endet am Sonntag, dem 13. September. 30 Nationen sind dabei mit insgesamt 132 Produktionen vertreten.

Die deutschen Beiträge hierfür wurden bei den Deutschen Film-Festspielen (DAFF), die vom 21. – 24. Mai dieses Jahres in Hamburg stattfanden, vom Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA) ausgewählt. Zuvor waren in über 200 Filmclubs in ganz Deutschland und anschließend auf knapp 40 Regions- und Landeswettbewerben rd. 3500 neue Arbeiten der Öffentlichkeit präsentiert worden und hatten – so Verbands-Präsident Klaus Werner Voß / Dortmund – „Zeugnis abgelegt von der Kreativität der im BDFA zusammengeschlossenen Autorinnen und Autoren.“

Für die Bundesrepublik laufen in Gdansk folgende Produktionen:

Juri Gagarin “Presidator“
Fantexfilm von Timo Roth (Rostock)

Ausklang
Dokumentarfilm von Klaus Kramer (Gevelsberg/Nordrhein-Westfalen)

Disziplin
Spielfilm von Jacob Hendriks (Hamburg)

Regenbogenengel
Spielfilm von Anna Kasten (Hannover)

La Nuit Passée
Spielfilm von Eileen Byrne (München)

Clint
Florian Gregor & Philipp Scholz (Hamburg)

Für den daneben veranstalteten Sonderwettbewerb „UNICA-Minute-Cup“ wurden vom BDFA gemeldet:

Anita
Minuten-Film von Rose-Lotte Obermeyer (Düsseldorf)

Geschäftliches
Minuten-Film von Frank Dietrich (Senftenberg)

Wir gratulieren unserem Klubmitglied Klaus Kramer zu dieser Nominierung und wünschen für das Festival viel Erfolg.

 

 

Mehr Informationen auf der UNICA-Seite des BDFA...

 

 

 

 

 

Dortmunder Filmer bei "Center-TV"

 

 

21. August 2009

 

 

BUNDESVERBAND DEUTSCHER FILM-AUTOREN e.V. BDFA
Mitglied der UNION INTERNATIONALE DU CINEMA (UNICA) im C.I.C.T. der UNESCO

Hallo ...und guten Tag,

am Dienstag, 25. August 2009 um 16:05 Uhr ist Michael Preis mit seinem Film "Mutter Ganges" bei center.tv "Heimatfilm" zu Gast. Wiederholung Mittwoch, 26.08.2009  00:05 und Sonntag, 30.08.2009 - 7:00 Uhr.
 
center.tv gibt seit fast 2 Jahren BDFA Autoren die Möglichkeit, ihre Filme in der Sendung "Heimatfilm" vorzustellen.
 
Wer kein Kabel TV hat, kann die Sendung im Internet verfolgen unter center.tv und hier auf Köln klicken.

Mit freundlichem Gruß
Uli T. Radermacher
BDFA Referat "Öffentlichkeitsarbeit"

 

 

Zu Center-TV...

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zum Dortmunder Filmtag 2009

 

 

16. Juli 2009

 

 

 

 


Merken sie sich diesen Termin in ihrem Kalender vor:

Samstag, 10. Oktober 2009 in Dortmund !

Freuen Sie sich auf die 20 besten und interessantesten Filme von Autoren aus NRW
aus der Wettbewerbssaison 2008/2009. Und freuen Sie sich auf die Jurywertung durch
Dr. Gert Richter, Verl
Anke Stoverock, Köln
Bernd Mai, Dortmund
Isabel Dziewiatka, Köln
Nicole Palm, Pulheim-Geyen
Stefan Lenzen, Niederkrüchten

Wir freuen uns auf ihren Besuch. Herzlich willkommen in Dortmund.

 

 

Mehr Informationen und Anfahrt...

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse vom 13. Dortmunder THEMEN-Filmwettbewerb 2009

 

 

30. Juni 2009

 

 

Am Dienstag, den 30. Juni 2009 um 19:30 Uhr startete wieder der Themen-Filmwettbewerb, ausgerichtet vom Filmklub Dortmund e. V.

Das Thema 2009 lautet:
"LAND UND LEUTE"
 

 

 

Veranstaltungsort war das Klublokal im Restaurant "Schwerter Wald", Berghofer Straße 229, 44269 Dortmund, (Anfahrtbeschreibung). Anmeldeschluß war am 23.06.2009. Die Autoren, Juroren, Besucher und Gäste freuten sich auf tolle Beiträge und einen unterhaltsamen Abend und verfolgten die spannende Jurydiskussion und die Verleihung der Preise.

Einen ausführlichen Bericht und Fotos finden Sie
hier.

Vorab die Ergebnisse:
 

 

 

1       Mein Memphis - Metropole mit Musik von Klaus Kramer, Gevelsberg: 3. Preis

2       
Kirchenfest in Galludewa von Klaus Zettier, Iserlohn: 3. Preis

3       
Osterbrauch von Tilla Heine, Lünen: Teilnehmerurkunde

4       
Ein Sonntag in Kashgar von Peter Nentwig, Hagen: 2. Preis

5       
Die Aa bis Haus Stapel von Peter Hässicke, Havixbeck: 2. Preis

6       
Am Ende des Mekong von Michael Preis, Dortmund: 1. Preis

7       
Wie der Pfirsich in die Kiste kam von Klaus Kramer, Gevelsberg: 1. Preis

8      
 Das neue Stonehenge von Erik Jäger, Herdecke: 2. Preis
 
Herzlichen Glückwunsch an die Autoren und Danke für Ihre Filmbeiträge!

 

 

 

Und alle Gäste des Abends konnten das Motto des nächsten Jahres mitwählen. Sie erhielten einen Stimmzettel und konnten Punkte für folgende Themen vergeben:

1.  Begegnungen: 66 Punkte
2.  Damals und heute: 41 Punkte
3.  Meine Welt: 32 Punkte
4.  Perspektiven: 31 Punkte
5.  Einsamkeit: 28 Punkte
6.  Die Farbe Rot: 26 Punkte
7.  Ach, so geht das!: 25 Punkte
8.  Herbst: 25 Punkte
9.  Horizonte: 24 Punkte
10. Zeit: 23 Punkte
11. Bewegung und Geschwindigkeit: 18 Punkte
12. Pleiten, Pech & Pannen: 9 Punkte
13. Familienereignis: 8 Punkte
14. Moderne Zeiten: 8 Punkte
15. Fantasie & Illusion 4 Punkte
16. Experiment: 0 Punkte
17. Drama vor meiner Haustür: 0 Punkte
18. Das menschliche Gehäuse: 0 Punkte
(Nicht alle Stimmzettel enthielten 3 Nominierungen, daher ist die Gesamtpunktzahl nicht teilbar.)

Das Thema mit den meisten Punkten wurde das Motto des nächsten
Themen-Filmwettbewerbs am 13. Juli 2010:

"Begegnungen"

 

 

Bericht und Fotos von der Veranstaltung...

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Dortmunder Filmklub präsentiert: Die PanGanG
Film-Premiere war am 20.03.2009 um 19.30 Uhr im PanZentrum

 

 

9. Juni 2009

 

 

Es war ein langer Weg und es war auch nicht wenig Arbeit: Manfred Riep vom Filmklub Dortmund hat quasi im Alleingang aus drei Mitschnitten vom Waltroper Parkfest 2008 und diversen Interviews eine fast 50minütige Reportage der PanGanG erstellt. Am Freitag, dem 20.03.09 wurde dieser Film im PanZentrum vorgestellt.

Die Begleitumstände dieses Projektes schildert Manfred Riep wie folgt:

 

 


Der BDFA ist ein Zusammenschluss von ca. 6000 nichtkommerziellen Filmern in ca. 300 Filmklubs in Deutschland.

Der "Filmklub Dortmund e.V." ist mit fast 70 Mitgliedern einer der grössten und wohl auch, an der Zahl der jährliche Preise, erfolgreichsten Klubs des BDFA (Bundesverband Deutscher Film-Autoren).

Der Klub ist fast 70 Jahre alt. Er richtet in jedem Jahr mehrere Filmfestivals und Wettbewerbe aus. Der größte ist das Bundesfilmfestival "Reisefilm" im Mai eines jeden Jahres. Zu diesem Festival werden Reisefilme nominiert, die sich bereits auf anderen Wettbewerbsebenen in ganz Deutschland qualifiziert haben. Also die besten nichtkommerziellen Reisefilme in Deutschland. Zu diesem Festival sucht der Filmklub Dortmund immer auch ein attraktives Rahmenprogramm für die Veranstaltung.

Beim Thema Reisefilm bietet sich da immer Musik aus anderen Ländern und Kontinenten an. Durch einen zufälligen privaten nachbarlichen Kontakt sprach der Filmklub die PanGanG an und es kam zu einem Auftritt im Werkssaal der DSW21 im Mai 2008. Dieser Auftritt war dann wirklich einer der großen Höhepunkte des Filmfestivals, der durch seine musikalische Schönheit und den Auftritt so vieler begeisterter junger Menschen in Rhythmus, Bewegung und Musik alle Zuschauer begeisterte.

Der Filmklub Dortmund e.V. ist ein Verein und da ist das Geld immer knapp. Also schlug der Filmklub einen Deal vor: Ihr spielt umsonst und wir drehen einen Film über euch und brennen davon DVDs. Nun stellte der Filmklub diesen Film vor. 48 Minuten zeigen in Interviews das menschliche und künstlerische Umfeld und die technische und musikalische Geschichte dieser wunderbaren Musik. Und natürlich die Musik der PanGanG, des JugendSteelOrchesters von PanKultur e.V., Dortmund. Einen Monat haben Filmklubmitglied Manfred Riep und andere Mitglieder des Klubs an diesem Film gearbeitet. Zur Premiere waren auch eingeladen:
Der Präsident des BDFA, gleichzeitig der erste Vorsitzende des Filmklub Dortmund, Herr Klaus-Werner Voß, Manfred Riep und weitere am Film beteiligte Mitglieder des Filmklub Dortmund.

Eine kleine Fotogalerie mit Schnappschüssen von Andreas Meier zeigt die PanGanG in voller Aktion.

 

 

Kleine Fotogalerie von der Veranstaltung...

 

 

 

 

 

Pressebericht über den Filmklub Dortmund

 

 

9. Juni 2009

 

 

In ihrer Ausgabe vom 09.06.2009 berichten die "Ruhr-Nachrichten" über die Filmautoren aus Dortmund, die auf den Deutschen Film-Festspielen DAFF 2009 erfolgreich waren. Lesen Sie den Pressebericht als PDF-Datei (mit freundlicher Genehmigung des RN-Redakteurs Andreas Schröter).

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 09.06.2009 als PDF-Datei (317 kb)...

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung nach Hamm

 

 

6. Juni 2009

 

 

Wie im Programm des Filmklub Dortmund ersichtlich, findet der nächste Klubabend am 09.06.2009 bei unseren Filmfreunden des Film- und Videoclub 65 Hamm-Herringen e.V. statt. Die Adresse lautet: Kultur- und Begegnungstätte Alter Bauhof, Zum Torksfeld 2. 59077 Hamm. Der Klubabend in Hamm beginnt bereits um 19.00 Uhr. Es wäre schön, wenn möglichst viele von uns in Hamm teilnehmen würden.

 

 

Infos und Links vom Klubabend am 02.06.2009

 

 

2. Juni 2009

 

 

Informationen vom Klubabend am 02.06.2009, gestaltet von Volker Krieger, zum Nachlesen im Internet:

Amateurfilm-Foren u.a.:
www.amateurfilm-magazin.de
www.amateurfilm-forum.de
www.vfx-forum.de
www.hackermovies.com
www.uue-film.de/webring/index.php (Linksammlung zu Amateurfilmgruppen)
www.regie.de (Forum nicht nur für Amateure - dort sind auch viele Profis (z.T. anonym) unterwegs)

Seiten von herausragenden Filmemachern (deren Filme vorgestellt wurden):

www.hethfilms.de  (Heiko Thies - StarWars-Fanfilme u.a.)
www.soeinschmarn.de (Thomas Zeug - Rollygeddon u.a.)
www.loom.at (Stefan Müller - Jenseits, Snake&Rusty u.a.)
www.brick-potter.de (Mario Baumgartner - Brickfilme(Legofilme) - nicht gezeigt)

Viele interessante Links finden sich auch noch in der Linksammlung des Amateurfilm-Magazins:
http://amateurfilm-magazin.de/index.php?page=links

 

 

 

 

 

   

 

 

Eindrucksvolle Ergebnisse für Dortmunder Filmer
auf den Deutschen Filmfestspielen DAFF 2009

 

 

26. Mai 2009

 

 

Die höchste deutsche Auszeichnung für nichtkommerzielle Filmer ist der BDFA-Filmpreis auf den Deutschen Filmfestspielen DAFF. In diesem Jahr konnten Manfred Riep und Michael Preis vom Filmklub Dortmund diese hohe Auszeichnung erlangen. Außerdem wurde der Dortmunder Beitrag "Ausklang" von Klaus Kramer zu den Weltfilmfestspielen UNICA weitergemeldet sowie als bester Dokumentarfilm geehrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Ergebnisse für Dortmunder Filmer
von den Bundesfilmfestivals 2009

 

 

10. Mai 2009

 

 

Mit insgesamt 18 Beiträgen waren die Mitglieder des Filmklub Dortmund e.V. auf den deutschen Bundesfilmfestivals 2009 vertreten. Freuen Sie sich mit unseren Mitgliedern über SECHS Weitermeldungen zu den Deutschen Filmfestspielen DAFF 2009 in Hamburg. Hier sind alle Ergebnisse:

 

 

 

Bundesfilmfestival Fantasie-, Experimental- und
Stimmungsfilm sowie Musikclips

17. - 19. April 2009 in Waiblingen

"Autumn in Paris" von Dr. Peter Hoch (LFF: 2. Preis, Stimmungsfilm): Silbermedaille + Archiv
"Ohne Titel" von Volker Krieger (LFF: 3. Preis, Fantex): Bronzemedaille + DAFF
"Happy Ending" von Dr. Peter Hoch (LFF: 3. Preis, Clip): Bronzemedaille + Archiv
"Mit Bedacht" von Klaus Kramer (LFF: 3. Preis, Stimmungsfilm): TU
"Berliner Runde" von Volker Krieger (LFF: 3. Preis, Fantex): TU
"Brief an eine Tote" von Günter Liedmann (LFF: 3. Preis, Fantex): TU

*

Bundesfilmfestival Reportage-, Unterrichts- und Kamerafilm
17. - 19. April 2009 in Köln

"Rheinische Str. 22" von Dr. Veronique und Dr. Peter Hoch (LFF: 2. Preis): Goldmedaille,
Weitermeldung (DAFF 2009) und Sonderpreis für die beste bewegte Kamera


*

Bundesfilmfestival Reisefilm
24. - 26. April 2009 in Dortmund


"Mutter Ganges" von Michael Preis:Goldmedaille und
1. Publikumspreis, Weitermeldung zur DAFF 2009 und BDFA-Archiv

"Vom Fliegen mit den Gedanken" von Manfred Riep: Silbermedaille und
2. Publikumspreis, Weitermeldung zur DAFF 2009 und BDFA-Archiv

"Vom Indischen Ozean zum Pic Boby" von Peter Dinter: Bronzemedaille
"Der Pater und seine Insel" von Helmut Gelück: Teilnehmerurkunde
"nesf-e jahan…das ist die halbe Welt" von Erik Jäger: Teilnehmerurkunde
"Zwischen Dollywood und Washington" von Klaus Kramer: Teilnehmerurkunde

*
 
Bundesfilmfestival Dokumentarfilm
 24. - 26. April 2009 in Bad Liebenstein

"Ausklang" von Klaus Kramer: Goldmedaille und DAFF 2009
"Von Che und der Revolution" von Michael Preis: Goldmedaille und DAFF 2009
"Herbstgedanken" von Klaus Kramer: Bronzemedaille

*
 
Bundesfilmfestival Spielfilm
8. - 10. Mai 2009 in Wiesbaden


"Das Tina-Syndrom" von Volker Krieger: Bronzemedaille und BDFA-Archiv

*

Bundesfilmfestival Lokalchronik-, Folklore- und Sportfilm
8. - 10. Mai 2009 in Straubing

"Wie vor 100 Jahren" von Peter und Monika Hässicke: Bronzemedaille

Herzlichen Glückwunsch an die Autoren! Und denken Sie daran: Alleine die Weitermeldung zu einem Bundesfilmfestival ist eine große Auszeichnung, auch wenn später keine Medaille vergeben wird!

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse vom Bundesfilmfestival REISEFILM
in Dortmund

 

 

26. April 2009

 

 

Klick zum vergrößern !!
Die Einladungskarte zum Reisefilmfestival
Klicken Sie zum Vergrößern in das Bild.



Lesen Sie im Internet-Programm
reisefilmfestival.de alle Ergebnisse und Preise sowie einen Bericht mit den Fotos.

Die Dortmunder Filmer, die sich zum Bundesfilmfestival REISE qualifizieren konnten, erhielten folgende Wertungen:

 

 



"Mutter Ganges"
von Michael Preis:Goldmedaille und
1. Publikumspreis, Weitermeldung zur DAFF 2009 und BDFA-Archiv

"Vom Fliegen mit den Gedanken" von Manfred Riep: Silbermedaille und
2. Publikumspreis, Weitermeldung zur DAFF 2009 und BDFA-Archiv

"Vom Indischen Ozean zum Pic Boby" von Peter Dinter: Bronzemedaille
"Der Pater und seine Insel" von Helmut Gelück: Teilnehmerurkunde
"nesf-e jahan…das ist die halbe Welt" von Erik Jäger: Teilnehmerurkunde
"Zwischen Dollywood und Washington" von Klaus Kramer: Teilnehmerurkunde
 

 

 


Alle Infos, Fotos und Ergebnisse vom Reisefilmfestival...

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zum Bundesfilmfestival REISEFILM
in Dortmund

 

 

17. April 2009

 

 

Der Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V. BDFA als Veranstalter und der Filmklub Dortmund e.V. als Ausrichter laden herzlich ein zum Bundesfilmfestival REISEFILM 2009 in Dortmund. Veranstaltungsort ist wieder der Werkssaal der DSW21 (ehemals Dortmunder Stadtwerke) in der Von-den-Berken-Straße 10 in 4414 Dortmund.

Beginn ist am Freitag, 24.04.2009 um 16 Uhr und am Samstag und Sonntag jeweils um 9 Uhr. Freuen Sie sich auf 51 Reisefilme aus der ganzen Welt, auf viele interessante Informationen und auf die Gespräche mit Autoren, Juroren und Besuchern. Sie sind herzlich willkommen!
 

 

Klick zum vergrößern !!
Die Einladungskarte zum Reisefilmfestival
Klicken Sie zum Vergrößern in das Bild.

 

 

Alle Infos über das Reisefilmfestival...

 

 

 

 

 

    

 

 

Rekord: 18 Filme aus Dortmund auf Bundesfilmfestivals !

 

 

12. März 2009

 

 

In diesem Jahr schlagen die Mitglieder des Filmklub Dortmund e.V. alle Rekorde: Mit insgesamt 18 Beiträgen sind sie auf den deutschen Bundesfilmfestivals 2009 vertreten.
 
 

 

 

Teilnahmen nach Genres:
Bundesfilmfestival Fantasie-, Experimental- und Stimmungsfilm sowie Musikclips: 6 Filme
Bundesfilmfestival Reisefilm: 6 Filme
Bundesfilmfestival Dokumentarfilm: 3 Filme
Bundesfilmfestival Lokalchronik-, Folklore- und Sportfilm: 1 Film
Bundesfilmfestival Reportage-, Unterrichts- und Kamerafilm: 1 Film
Bundesfilmfestival Spielfilm: 1 Film

 

 

 

Teilnahmen nach Mitgliedern:
Klaus Kramer: 4 Filme
Dr. Veronique und Dr. Peter Hoch: 3 Filme
Volker Krieger: 3 Filme
Michael Preis: 2 Filme
Peter Dinter: 1 Film
Helmut Gelück: 1 Film
Peter Hässicke: 1 Film
Erik Jäger: 1 Film
Günter Liedmann: 1 Film
Manfred Riep: 1 Film
 
 

 

 

Die Teilnahmen und Termine im Detail:

 

 

Bundesfilmfestival Fantasie-, Experimental- und
Stimmungsfilm sowie Musikclips

17. - 19. April 2009 in Waiblingen

"Autumn in Paris" von Dr. Peter Hoch (LFF: 2. Preis, Stimmungsfilm)
"Happy Ending" von Dr. Peter Hoch (LFF: 3. Preis, Clip)
"Mit Bedacht" von Klaus Kramer (LFF: 3. Preis, Stimmungsfilm)
"Ohne Titel" von Volker Krieger (LFF: 3. Preis, Fantex)
"Berliner Runde" von Volker Krieger (LFF: 3. Preis, Fantex)
 
"Brief an eine Tote" von Günter Liedmann (LFF: 3. Preis, Fantex)

*
 

 

 

Bundesfilmfestival Reportage-, Unterrichts- und Kamerafilm
17. - 19. April 2009 in Köln

"Rheinische Str. 22" von Dr. Veronique und Dr. Peter Hoch (LFF: 2. Preis)

*
 

 

 

Bundesfilmfestival Reisefilm
24. - 26. April 2009 in Dortmund


"Vom Indischen Ozean zum Pic Boby" von Peter Dinter (LFF: 2. Preis)
"Der Pater und seine Insel" von Helmut Gelück (LFF: 3. Preis)
"nesf-e jahan…das ist die halbe Welt" von Erik Jäger (LFF: 3. Preis)
"Zwischen Dollywood und Washington" von Klaus Kramer (LFF: 3. Preis)
"Mutter Ganges" von Michael Preis (LFF: 1. Preis)
"Vom Fliegen mit den Gedanken" von Manfred Riep (LFF: 1. Preis)

*
 

 

 

Bundesfilmfestival Dokumentarfilm
 24. - 26. April 2009 in Bad Liebenstein

"Ausklang" von Klaus Kramer (LFF: 2. Preis)
"Herbstgedanken" von Klaus Kramer (LFF: 2. Preis)
"Von Che und der Revolution" von Michael Preis (LFF: 1. Preis)

*
 

 

 

Bundesfilmfestival Spielfilm
8. - 10. Mai 2009 in Wiesbaden


"Das Tina-Syndrom" von Volker Krieger (LFF: 3. Preis)

*
 

 

 

Bundesfilmfestival Lokalchronik-, Folklore- und Sportfilm
8. - 10. Mai 2009 in Straubing

"Wie vor 100 Jahren" von Peter und Monika Hässicke (LFF: 2. Preis)
 

 

 



Wir drücken allen Autoren die Daumen und wünschen viel Erfolg !
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filme aus Dortmund erhalten
viele Preise auf Landesfilmfestival in Soest

 

 

08. März 2009

 

 


Fotografik: Soester Film-Klub e.V.

 

 


Am Wochenende (7. und 8. März 2009) fand in Soest das Landesfilmfestival NRW der BDFA-Region Westfalen statt. Ein wahrer Film-Marathon mit 44 Beiträgen bot für die Zuschauer viel Abwechslung und spannte sich über die gesamte Palette der Filmgenres. Die Dortmunder Filmer waren wieder besonders fleissig und stellten 21 der 44 Meldungen. Sie erhielten 2 erste Preise, 3 zweite Preise, 13 dritte Preise, 3 Teilnehmerurkunden und 10 Weitermeldungen zu Bundesfilmfestivals, davon alleine 4 Weitermeldungen zum Bundesfilmfestival "Reisefilm".

Auch für die Jury keine leichte Aufgabe, an zwei Tagen diese Filme zu sehen und zu bewerten. Sie kam für die Mitglieder des Filmklub Dortmund zu folgenden Ergebnissen:

 

 

 

Filmtitel

Autor

Ergebnis (Wertung)

Windows

Alfred Lengert Charles Ritter

3. Preis

emotions of persia

Erik Jäger

3. Preis

Eine "fixe Idee" wurde Wirklichkeit

Günter Liedmann

3. Preis +
Sonderpreis der Stadt Soest
für den besten Film
mit lokalem Bezug

Mit der Hector kamen sie..

Hans Berenberg

3. Preis

Der Pater und seine Insel

Helmut Gelück

3. Preis + WM Reise

Ausklang

Klaus Kramer

2. Preis + WM Doku

Mit Bedacht

Klaus Kramer

3. Preis + WM Stimmung/Fantex

Zwischen Dollywood und Washington

Klaus Kramer

3. Preis + WM Reise

Grand Canyon

Klaus Piotrowski

3. Preis

Eine ferne unbekannte Schöne

Manfred Riep

3. Preis

Vom Fliegen mit den Gedanken

Manfred Riep

1. Preis + WM Familie

Mutter Ganges

Michael Preis

1. Preis + WM Reise
und SP für den besten Film
des Festivals

Vom Indischen Ozean zum Pic Boby

Peter Dinter

2. Preis + WM Reise

Autumn in Paris

Peter Hoch

2. Preis + WM Stimmung/Fantex
und SP des BDFA-LV
für die beste Montage

Happy Ending

Peter Hoch

3. Preis + WM Clip/Fantex

Zeichen der Zeit, die Henrichshütte

Peter Leis

TU

Das etwas andere Peking

Peter Nentwig

3. Preis

Heimweh

Peter Nentwig

3. Preis

Reise-Erlebnistag der offenen Tür

Rudi Zacharek

TU

Das Tina-Syndrom

Volker Krieger

3. Preis + WM Spiel

Podcast

Volker Krieger

TU

 

 


Legende: Es wurde nach den Wettbewerbs- und Jurybestimmungen des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren (BDFA) bewertet. Die Jury vergab Teilnehmerurkunden (TU), dritte, zweite und erste Preise sowie Sonderpreise (SP) und Weitermeldungen zu den höheren Bundesfilmfestivals (WM) in den verschiedenen genannten Genres.

Beim Ausrichter, dem Soester Film-Klub e.V., gab es zugleich ein Jubiläum zu feiern, nämlich das 55-jährige Bestehen. Und wie gewohnt in all den 5er Jubiläumsjahren zuvor richteten die Soester auch dazu wieder am 7. und 8. März 2009 das Landesfilmfestival der BDFA-Region Westfalen aus. Der Veranstaltungsort, das "Landesinstitut für Schule und Weiterbildung" in Soest, Paradieserweg 64, war auch wieder derselbe, wie bei den vorangegangenen Filmfestivals zuvor.

Zum Landesfilmfestival wurden 44 Filme aus 8 Filmklubs gemeldet. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte dem Internetprogramm des Veranstalters. Bei fast 8 1/2 Stunden reiner Vorführzeit begann das Festival an beiden Tagen um 9.00 Uhr und endete am Sonntag gegen 17.00 Uhr.

Ein herzlicher Dank an alle Soester Filmfreunde für Ihre Aktivitäten und ein großer Dank auch an die Jury für die geleistete Arbeit. Und natürlich ein besonderer Glückwunsch an alle Autoren und Preisträger.
 

 

 


Stets voller Saal: Das Landesfilmfestival war sehr gut
besucht. An beiden Tagen war der Saal des
Landesinstitutes gut gefüllt.
 


Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Film-
Autoren BDFA e.V., Klaus Werner Voß, begrüßt die
Autoren, Juroren, Zuschauer und Gäste.
 

 

 


Der Klubleiter des Soester Film-Klub e.V., Heinz Rehborn,
moderiert das Landesfilmfestival im Landesinstitut
für Schule und Weiterbildung in Soest.
 


Die Jury diskutiert lebhaft (von links nach rechts):
Ralf Kloda (Herdecke), Helmut Raatschen (Erftstadt),
Juryleiter Waldemar Prechtel (Krefeld), Karl Piepenbrock
(Gütersloh), Sabine Wenderholm (Düsseldorf)
und Herbert Kania (Paderborn)

 

 


Das Publikum folgt mit großem Interesse der Jurydiskussion

Zum Ende der Veranstaltung lädt der
Amateur-Film- und Video-Club Bad Lippspringe
zum nächsten Landesfilmfestival NRW
der Region Westfalen ein.
Veranstaltungsort ist "Odins Filmtheater"
am Arminuspark in Bad Lippspringe,
Termin: 7. bis 8. November 2009.

Einladung als PDF-Datei hier...

 

 



Mehr Infos über das Landesfilmfestival in Soest vom Veranstalter...

 

 

 

 

 

 

 

 

Bundesverband wählt neuen Schatzmeister aus Dortmund

 

 

28. Februar 2009

 

 

Auszugsweise Kurzinformation von der BDFA-Mitgliederversammlung in Xanten: Klaus Werner Voß / Dortmund bleibt BDFA-Präsident, Bernhard J. Lindner/Plochingen ist weiterhin einer seiner beiden Stellvertreter – beide wurden bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Filmerdachverbands am vergangenen Samstag, dem 28. Februar 2009, im nordrhein-westfälischen Xanten einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu im BDFA-Führungstrio ist der Dortmunder Klaus Piotrowski – er wurde einstimmig zum Nachfolger von Hannelore Teich/Bad Schwartau bestimmt, die nach 18 Jahren Tätigkeit im BDFA-Vorstand nicht mehr erneut kandidierte.
...
Klaus Piotrowski ist der neue Schatzmeister (und so auch einer der beiden BDFA-Vizepräsidenten) des BDFA! Er ist damit Nachfolger von Hannelore Teich, die die letzten 18 Jahre dieses Amt innehatte. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Filmerdachverbandes in Xanten – siehe oben - wurde der 59-jährige einstimmig in dieses Amt gewählt. Piotrowski („Ich habe mich schon schon immer gerne mit Zahlen beschäftigt!“) gehört seit sechzehn Jahren dem Filmklub Dortmund an.
...
BDFA-Präsident Klaus Werner Voß nach der Wahl zum BDFA-REPORT: „Die JHV-Delegierten haben in Xanten mit Klaus Piotrowski einen ausgesprochen ‚guten Griff‘ getan, denn als gelernter Sparkassenbetriebswirt ist er wie geschaffen für diese äußerst verantwortungsvolle Tätigkeit. Ich kenne ihn nun schon seit vielen Jahren, und weis, dass er ein sehr sorgfältiger, gewissenhafter ‚Arbeiter‘ ist, der sich mit Sicherheit ausgezeichnet um die Kasse unseres Verbandes kümmern wird!“
...
Anmerkung der Redaktion: Auch vom Filmklub Dortmund e.V. einen herzlichen Glückwunsch zur Wahl und ein Dank für das Engagement!

 

 

 

 

 

 

 

 

Dortmunder Filmer zahlreich auf Landesfilmfestival vertreten

 

 

 

15. Februar 2009

 

 

Die Mitglieder des Filmklub Dortmund sind wieder sehr zahlreich auf dem Landesfilmfestival vertreten.

In diesem Frühjahr findet das Landesfilmfestival NRW der BDFA-Region Westfalen in Soest statt. Insgesamt 44  Filme sind vom 7. bis 8. März 2009 im "Landesinstitut für Schule und Weiterbildung" zu sehen, davon 21 Filme von den Dortmundern. Um 9 Uhr geht es an beiden Tagen los. Die Anschrift für's Navigationsgerät: Paradieserweg 64 in Soest.

Autoren und Gäste sind bei den Soester Filmfreunden herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Besuchen Sie das Landesfilmfestival und genießen Sie die sehenswerten Filme. Hier die Dortmunder Beiträge:
 

 

 

Titel

   Autor

 

 

Windows

  Alfred Lengert Charles Ritter

emotions of persia

  Erik Jäger

Eine "fixe Idee" wurde Wirklichkeit

  Günter Liedmann

Mit der Hector kamen sie..

  Hans Berenberg

Der Pater und seine Insel

  Helmut Gelück

Ausklang

  Klaus Kramer

Mit Bedacht

  Klaus Kramer

Zwischen Dollywood und Washington

  Klaus Kramer

Grand Canyon

  Klaus Piotrowski

Eine ferne unbekannte Schöne

  Manfred Riep

Vom Fliegen mit den Gedanken

  Manfred Riep

Mutter Ganges

  Michael Preis

Vom Indischen Ozean zum Pic Boby

  Peter Dinter

Autumn in Paris

  Peter Hoch

Happy Ending

  Peter Hoch

Zeichen der Zeit, die Henrichshütte

  Peter Leis

Das etwas andere Peking

  Peter Nentwig

Heimweh

  Peter Nentwig

Reise - Erlebnistag der offenen Tür

  Rudi Zacharek

Das Tina-Syndrom

  Volker Krieger

Podcast

  Volker Krieger

 

 


Und freuen Sie sich auf die Jurydiskussionen mit
Sabine Wenderholm
Helmut Raatschen
Ralf Kloda
Karl Piepenbrock
Herbert Kania
Juryleitung: Waldemar Prechtel

 

 


Wir drücken den Autoren die Daumen, wünschen viel Erfolg
und allen Besuchern gute Unterhaltung!

 

 

 


Mehr Infos des Veranstalters...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorstand bestätigt und ergänzt:
Kurzinformation über die Jahreshauptversammlung
 

 

 

 

10. Februar 2009

 

 

Nach der Feststellung der Beschlußfähigkeit berichtet der 2. Vorsitzende des Filmklub Dortmund e.V., Andreas Meier, von den Aktivitäten und Klubabenden 2008 und dem dort stattgefundenen Programm mit den unterschiedlichen Themen, den Ehrungen und Jubiläen, dem Umzug in das neue Klublokal sowie den Investitionen in die Technik.

Der Schatzmeister, Hans Berenberg, berichtet über den Stand der Einnahmen und Ausgaben des FD.
Der Mitgliederbestand am 31.12.2008 betrug 61 Vollmitglieder und hat sich bis zur JHV auf 64 Mitglieder erhöht.

Die Kassenprüfer berichten von ihrer Prüfung und stellten fest, dass die Bücher des FD mit allen Einnahmen und Ausgaben ordnungsgemäß und nachvollziehbar geführt wurden. Die Entlastung erfolgt einstimmig ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen.

Klaus Werner Voß wurde als 1. Vorsitzenden wiedergewählt, Hans Berenberg als Schatzmeister, Erik Jäger als 2. Schriftführer und Rudolf Gaedicke als Gerätewart. Alle Wahlen erfolgten ohne Gegenstimmen. Außerhalb des satzungsmäßigen Turnus war auch der 1. Schriftführer neu zu wählen, weil der bisherige Amtsinhaber Heinz Krause leider im vergangenen Jahr verstarb. Frau Helga Eckhardt wurde als neue 1. Schriftführerin einstimmig gewählt. Als neue Kassenprüfer wurden Heinz Barthel und Antonio Surjan bestimmt.

Weitere Anträge lagen nicht vor.

Unter "Verschiedenes" wurde die Bildung von Referaten diskutiert, um die vielfältigen Aufgaben innerhalb des Filmklubs auf möglichst viele geeignete Mitglieder zu verteilen, z.B. ein Referat ARCHIV, ein Referat ÖFFENTLICHKEITSARBEIT, ein Referat JUGEND/NACHWUCHS oder ein Referat TECHNIK. Hans Berenberg, zugleich Regionsleiter der BDFA-Region Westfalen, wies auf die Jurorenschulungen von Jürgen Richarz hin und schlug vor, mehrere Mitglieder aus dem FD anzumelden. Interessenten wenden sich bitte an Hans Berenberg. Ferner sollen erneut Seminare angeboten werden, die den Mitgliedern und neuen Interessenten offen stehen. Außerdem wird der Kontakt zum WDR weiter ausgebaut und Besuchsangebote wahrgenommen.

Ein ausführliches Protokoll geht den Vollmitgliedern des FD in Kürze zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse und Bericht vom 23. Offenen Filmwettbewerb in Dortmund

 

 

 

5. Januar 2009

 

 

Der Januar eines jeden Jahres ist immer wieder Premierenzeit! So startete das neue Jahr 2009 für die Filmer mit dem 23. Offenen Filmwettbewerb in Dortmund am 24. Januar 2009.

 

 

 

In diesem Jahr gingen so viele Filmmeldungen ein, dass wir leider nur einen Film pro Autor annehmen konnten sowie die letzten Anmeldungen nicht mehr berücksichtigen konnten. Daher sei an dieser Stelle eine herzliche Entschuldigung an die betroffenen Autoren ausgesprochen mit der Bitte um Verständnis. Mehr als die nun gezeigten 27 Filme waren für einen Veranstaltungstag nicht zu verkraften.

Lesen Sie den Fotobericht und die Filmliste mit den Autoren und Ergebnissen:
 

 

 

 

Filmprogramm, Autoren und Ergebnisse...

Kleiner Bericht und Fotos...

Mehr Infos und Anfahrtbeschreibung...

 

 

 

 

 

 

   
Anfahrtbeschreibung zum Filmklub Dortmund e.V. im "Schwerter Wald":

Aus dem Süden (von der A1, Anschlußstelle Schwerte, B236) vom "Freischütz" kommend in Richtung Dortmund-Innenstadt fahren. VOR dem Tunnel links abbiegen (Richtung Herdecke). An der nächsten Ampel auf der Berghofer Straße direkt an der Kreuzung mit der B234 (Wittbräucker Straße) liegt das Restaurant "Schwerter Wald".

Aus der Innenstadt die Märkische Straße in Richtung Süden immer geradeaus, in Hörde auf die B236 in Richtung Aplerbeck/Schwerte fahren (die Berghofer Straße ist die B236 !). Direkt an der Kreuzung mit der B234 (Wittbräucker Straße) liegt das Restaurant "Schwerter Wald".

Aus dem Westen kommend (A40 / B1 in Richtung Dortmund / Unna): Ab dem Autobahnkreuz Dortmund-West wird die A40 zur B1. Fahren Sie weiter geradeaus, vorbei an den Westfalenhallen, unter mehreren Brücken hindurch, durch eine Unterführung (darüber liegt die Kreuzung Märkische Straße). Achten Sie anschließend nach der zweiten Kreuzung auf die Abbiegemöglichkeit auf die B 236 in Richtung Schwerte. Diese autobahnähnliche Ausbaustrecke fahren Sie bis zum Ende und ordnen sich dort links an der Ampel ein. Biegen Sie links ab. Sie kommen an die nächste Ampel. Biegen Sie links ab. Sie sind auf der Berghofer Straße. Direkt an der Kreuzung mit der B234 (Wittbräucker Straße) liegt das Restaurant "Schwerter Wald".

Aus dem Osten kommend (A44 / B1 /  A40 in Richtung Dortmund / Essen): Nach dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna wird die A44 zur B1. Vorbei an der Ausfahrt Dortmund-Aplerbeck sehen Sie bald auf der linken Seite das imposante ADAC-Gebäude. Achten Sie anschließend auf der rechten Seite auf die Abbiegemöglichkeit auf die B236 in Richtung Schwerte. Sie fahren eine große Schleife und durchfahren einen Tunnel. Sie sind auf der B236. Diese autobahnähnliche Ausbaustrecke fahren Sie bis zum Ende und ordnen sich dort links an der Ampel ein. Biegen Sie links ab. Sie kommen an die nächste Ampel. Biegen Sie links ab. Sie sind auf der Berghofer Straße. Direkt an der Kreuzung mit der B234 (Wittbräucker Straße) liegt das Restaurant "Schwerter Wald".

Achtung: Hinweis für NAVI-Benutzer: Der neue Tunnel auf der B236 ist möglicherweise noch nicht in Ihrem Navigationssystem. Wenn Sie von der Autobahn A1 kommen, befolgen Sie bitte obige Anfahrtbeschreibung und biegen Sie VOR dem Tunnel links ab. Die Anschrift Berghofer Straße 229, 44269 Dortmund-Berghofen ist korrekt.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.
HERZLICH WILLKOMMEN.
 

 


Alle Informationen aus dem Jahr 2008


Alle Informationen aus dem Jahr 2007

Alle Informationen aus dem Jahr 2006

Alle Informationen aus dem Jahr 2005

Alle Informationen aus dem Jahr 2004


Nach oben
 


 


Copyright © 2004-2009 by Filmklub Dortmund e.V.
All Rights Reserved.
18.12.2009

Impressum

Kontakt

Webredaktion
 

HomeVorstand